Radiologie
Friedrichshafen

Röntgenentzündungsbestrahlung (Orthovolttherapie)

In unserer Strahlentherapieabteilung führen wir Röntgenreiz- oder entzündungsbestrahlungen vor allem von entzündlich-degenerativen Erkrankungen von Gelenken und benachbarten Weichteilen durch. Hierbei handelt es sich um eine bewährte, erfolgreiche und schonende Behandlungsmethode.

Seit September 2017 kommt eine neues Bestrahlungsgerät (T-200 der Firma WOmed aus St. Gangloff/DE) zum Einsatz. Die Bestrahlungsplanung erfolgt jetzt computergestützt. Zudem erfolgt eine papierlose Dokumentation und Überwachung.

Die Strahlentherapie ist anerkannte Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und erfolgt auf Überweisung.

Hauptindikationen mit gutem Therapieerfolg sind

  • Schmerzhafte Schultersteife (Periarthropathia humeroscapularis), Tendinitis
  • Tennisarm und Golferarm (Epicondylitis radialis et ulnaris humeri)
  • Fersensporn
  • Reizungen der Fußsohlensehnen (Calcaneodynie, Plantarfasciitis)
  • Reizungen der Achillessehne (Achillodynie)
  • Trochanterbursitis (Schleimbeutelentzündung über dem Hüftknochen)
  • Arthrosen (z.B. Finger, Handwurzel, Schulter, Knie, Sprunggelenk, Fuß) und
  • Gelenkschmerzen bei rheumatoider Arthritis.